Spiritualität: Die spirituellen Aspekte beim Manifestieren

Was uns die Spiritualität über Manifestationen lehrt

Was bedeutet Manifestieren aus Sicht der Spiritualität? - Und was hat das 1. hermetische Prinzip damit zu tun?

In diesem Kapitel befassen wir uns mit der Spiritualität und den spirituellen Wurzeln zum Manifestieren. Du wirst lernen, wie eine Manifestation spirituell erklärt werden kann und aus welcher Bedeutung heraus das Wort Spiritualität ursprünglich entspringt. (Das Buch zum Manifestieren mit allen spirituellen Aspekten findest du hier)

Noch ein Hinweis, bevor wir in das Kapitel Spiritualität eintauchen:

Ich werde öfter das Wort Gott gebrauchen. Wenn ich das tue, dann meine ich damit keinen Gott aus den bekannten Religionen. Wenn ich von Gott spreche, meine ich damit die Ur-Information, die Ur-Energie, das Ur-Bewusstsein, welches die Grundlage alles Seins und aller Religionen darstellt und auf verschiedenste Arten und Weisen von ihnen interpretiert worden ist. Von dort aus sind die Religionen wie eine Art Fächer entstanden. Daher ist es völlig unerheblich, an was wir glauben. Wir sprechen alle von demselben Ur-Bewusstsein.

Ganz egal, ob du einer Religion angehörst oder nicht: Alle spirituellen Wege und alle Religionen führen zurück zum Ursprung. Neville Goddard hat sich überwiegend auf die Niederschriften der Bibel gestützt, um den Weg zum Ur-Bewusstsein und der Spiritualität aufzuzeigen. Er hätte aber genauso gut den Koran, den Talmud, die indischen Veden usw. dafür verwenden können.


Die ursprüngliche Bedeutung der Begrifflichkeit Spiritualität, die auf dieses Ur-Bewusstsein verweist, lautet GeistlichkeitDamit kommen wir der Definition schon relativ nahe. Die Schamanen sagen dazu: Alles ist beseelt!

Manifestieren lernen mit Neville Goddard und dem Gesetz der Annahme:

spiritualität-manifestieren-buch-Du-bist-der-Weg-book-cover-7

Hol dir das Buch direkt auf Amazon und erfülle dir ALLE deine Wünsche!

amazon-richtig-manifestieren-7

Jetzt auf Amazon bestellen

Manifestation spirituell erklärt:
Das erste hermetische Prinzip!

Das einzige notwendige Gesetz, um den Zusammenhang zwischen Spiritualität und Manifestieren zu beschreiben und zu erklären, ist das 1. hermetische Prinzip.

1. Das Prinzip der Geistigkeit:
Das Universum ist Geist, der Mensch ist Geist. Alles ist Bewusstsein!

Alles, was existiert, ist nichts anderes als das Bewusstsein Gottes - auch wir! In der indischen Mythologie heißt es dazu: „Der Ursprung der Welt ist der Traum Gottes. Gott als Wesen und unendliches, reines Bewusstsein fing an zu träumen. Letztendlich sind wir selbst und die ganze Welt nichts anderes als der Traum, das Bewusstsein Gottes.“


Alles, was wir wahrnehmen, und unser eigenes, konditioniertes Bewusstsein, sind Teil des allumfassenden, unkonditionierten Bewusstseins Gottes. Die ganze Welt und alles, was in ihr existiert, ist göttlich. Jeder Mensch ist göttlich! Wir sind die Vorstellungskraft Gottes, und unsere Vorstellungskraft ist dieselbe Kraft, die diese Welt erschafft.


Wenn es heißt: „Gott ist nicht ferne von einem jeden unter uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir“, dann wird damit ausgedrückt, dass wir “aus Gott gemacht sind” und diese Kraft selbst in uns lebt. Das ist der Grund, weshalb viele Menschen zur Spiritualität finden oder von einer spirituellen Erfahrung berichten, wenn sie meditieren, beten oder in der Natur sind.

spiritualitaet-spirituell-manifestieren-meditieren-verbundenheit

Spiritualität: In der Meditation erfahren viele Menschen eine spirituelle Erfahrung der Verbundenheit mit allem das Existiert

Spiritualität und der Traum Gottes:
So kommt das Manifestieren ins Spiel

Ist dir jemals im Traum bewusst geworden, dass du gerade träumst, und konntest dadurch im Traum alles tun und lassen, was du willst? Falls ja, kannst du dich noch daran erinnern, wie du diesen Traum gesteuert hast? Das ist - spirituell gesprochen - Manifestieren.


So wie du deinen Traum steuern konntest, kannst du auch den Traum Gottes, also diese Realität steuern. Die Spiritualität macht hier keinen Unterschied. Manifestieren bedeutet aus spiritueller Sicht nichts anderes, als die eigene subjektive Wirklichkeit bewusst zu steuern. Falls du noch nie deine Träume bewusst gesteuert hast: Keine Sorge! Das ist keine Voraussetzung, um richtig manifestieren zu können. Falls du mehr zu dem Thema erfahren willst, findest du weitere Infos unter dem Suchbegriff Luzides Träumen.

Neville Goddard hat dies folgendermaßen ausgedrückt:

„[...] Im Traum von letzter Nacht warst du vielleicht besorgt und hast einen Moment lang geglaubt, dass was du erlebst sei real. Außerhalb von dir selbst und nicht unter deiner Kontrolle. Erst als du wach wurdest, hast du festgestellt, dass es nur ein Traum war. Wäre dir während des Traumes bewusst geworden, dass es sich nur um einen Traum handelt, hättest du ihn kontrollieren und das Erlebte nach deinen eigenen Wünschen und Vorstellungen formen können.


Jetzt, da du wieder wach bist, in der ‚echten‘ Welt bist, denkst du, sie sei real und außerhalb von dir selbst. Aber ich sage dir, auch diese Welt ist nur ein Traum. Sie ist genauso ein Traum wie der von letzter Nacht. Diese Welt erscheint dir nur so real und ist deshalb schwieriger für dich zu kontrollieren, da du denkst, sie sei unabhängig von deiner Wahrnehmung. Aber sie kann genauso wie dein Traum durch einen simplen Akt der Annahme kontrolliert werden. [...]“

In deinen Träumen begegnest du vielen bekannten und unbekannten Menschen. Empfindest Glück, Spaß, Freude, Trauer, Angst, Wut und so vieles mehr. Doch selten oder nie denkt man dabei: Das ist alles nur ein Traum! Das im Schlaf Erlebte ist so realistisch, dass du während des Träumens weinst oder lachst oder dein Herz vor Liebe, Wut oder Angst rast.


Doch wo passiert das alles? Wo findet dieses Leben statt, das wir im Traum leben? Es passiert in DIR! Genauso findet das Leben im Wachzustand statt: Es passiert in Gott und dadurch in dir! Und so wie unser Traum unser ausgedrücktes Selbst ist, so ist auch dieses Leben, diese Realität, Gottes ausgedrücktes Selbst.


Mit anderen Worten heißt das so viel wie: Nichts existiert außerhalb von dir!


Das ist einer der wichtigsten Aspekte, die uns die Spiritualität über Manifestation lehrt - denn Manifestieren ist nichts anderes als das Spiegeln unserer Innenwelt in der Außenwelt.

Die gesamte Außenwelt ist in dir verwurzelt: Alles existiert, weil DU existierst!

Spirituell ist jeder Mensch und jede Situation ein Spiegel, der dir bestätigt, wer du bist und in welchem Bewusstseinszustand du bist. Du brauchst dich vor niemandem zu schützen! Das, was du in der Außenwelt wahrnimmst, bist du selbst. Und DU entscheidest mit deiner Annahme, mit deinem Selbstbild, mit deinen Gefühlen und Gedanken gegenüber den Dingen im Außen, wie sich diese Außenwelt dir gegenüber verhalten soll.

Nichts könnte existieren, wenn du nicht existieren würdest. Alles ist von allem abhängig. Alles, was du wahrnimmst, ist in dir verwurzelt - und du in Gott!

Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.

Was bedeuten Körper, Geist und Seele spirituell?

In der Spiritualität unterteilen wir das Bewusstsein Gottes, seine Vorstellungskraft, in drei Aspekte: Körper, Geist und Seele. Diese sind wie folgt definiert:

Der Körper ist jede physische Manifestation, die wir in unserer Welt wiederfinden können.

Der Geist ist jeder Bewusstseinszustand, den wir haben, annehmen oder erfahren können.

Die Seele ist unser Wesenskern, unser wahres Sein und die direkte Verbindung zu Gott.

Der Unterschied zwischen Geist und Seele ist in der Spiritualität recht einfach zu erklären. Angenommen, du hast einen schweren Unfall und erleidest dadurch eine Amnesie. Du wachst im Krankenhaus auf und kannst dich an nichts erinnern. Dein Bewusstseinszustand, dein Geist wurde zurückgesetzt. Was aber immer bleibt, sind grundlegende Charakterzüge deines wahren Seins - deines Wesenskerns, deiner Seele, deines Fundaments.


Selbst wenn du das in diesem Zustand nicht einordnen kannst, werden es deine Liebsten definitiv können. Sie sehen es in deinen Augen, in deinen Gesichtszügen, in der Art und Weise, wie du redest oder mit bestimmten Informationen umgehst. Dein Wesenskern ist spirituell unverkennbar und wird es auch immer sein.


In der Spiritualität sagen wir dazu: Das ist dein Ur-Zustand, deine Ur-Information Gottes. Das Fundament aller Bewusstseinszustände und deren körperliche Manifestation. Und dadurch auch die direkteste, immerwährende Verbindung zu Gott, unserem Ur-Bewusstsein.

Wie betet man richtig?

In diesem Buch erklärt dir Neville Goddard die Macht des Gebets und wie du es für deine Manifestationen spirituell und praktisch nutzen kannst!

amazon-richtig-manifestieren-7

Was ist Bewusstsein und was sind Bewusstseinszustände aus spiritueller Sicht?

Kurz und knapp: Alles ist Bewusstsein und das Bewusstsein ist Gott! Wir teilen uns alle das gleiche Bewusstsein. Es gibt nur einen Körper, nur einen Geist und nur eine Seele. Das ist auch der Grund, warum das Gesetz der Annahme nach Neville Goddard überhaupt funktioniert.

Bewusstsein im Sinne der Spiritualität ist göttlich und allumfassend!

Wenn für einen Teil des Bewusstseins Gottes eine Annahme als wahr und gegeben empfunden wird, wird sie automatisch auch für alle weiteren Teile des Bewusstseins Gottes als wahr und gegeben angenommen. So formt sich unsere Außenwelt nach dem Vorbild unserer Innenwelt!

Bewusstseinszustände wiederum können unterschiedlich definiert werden. Die Spiritualität betrachtet sie als ein Zusammenspiel aus Gedanken und Gefühlen. In der Wissenschaft werden sie am besten mit Teslas I³ erklärt: Jeder Zustand des Bewusstseins Gottes kann in die eine oder andere Richtung interpretiert (I²) werden, eine gewisse Intensität (I³) in sich tragen und dadurch als spezifische Information (I¹) wahrgenommen werden.


Nehmen wir als Beispiel den Bewusstseinszustand von Feuer. Es ist warm und wird heiß, wenn man ihm zu nah kommt oder zu lange an ihm verweilt. Es kann aber auch genutzt werden, um zu kochen oder Metalle zu schmieden. Das Feuer ist die Information, welche all die verschiedenen Interpretationen von Gedanken und Gefühlen beinhaltet, die mit einer gewissen Intensität voreingestellt sind. Dadurch kann diese Information überhaupt erst erlebt werden.

Feuer-und-seine-Bewusstseinszustaende-in-der-Spiritualitaet

Feuer und dessen Bewusstseinszustand in der Spiritualität

So ist es mit allem, was uns umgibt. Dem Stuhl, auf dem du sitzt. Dem Laptop oder Smartphone, auf dem du gerade diesen Text liest. Jede Erfindung seit Menschengedenken begann mit einer Idee! Als ein Flugzeug noch ein Gedanke war und mit hoher Intensität als Gefühl der puren Freiheit interpretiert wurde, war es anfangs auch nur eine Idee. Lediglich ein Gedanke. Ein Bewusstseinszustand, der beim Erfinder die jeweiligen Gedanken und Gefühle erzeugt hat, und zwar so intensiv, dass es sich als Flugzeug in der Außenwelt - als Bewusstseinszustand - manifestiert hat. Wie Innen, so Außen!


Das ist Manifestation spirituell erklärt.


Wie wir durch Neville Goddard und das 3. hermetische Prinzip wissen, kann dieses Bewusstsein samt seiner Zustände durch unseren eigenen Bewusstseinszustand modelliert werden - also durch unsere Wahrnehmung, Interpretation und Intensität der jeweiligen Informationen. Das hat tatsächlich weniger mit Spiritualität zu tun, sondern basiert vielmehr auf dem wissenschaftlichen Ansatz der Quantenphysik.

Oft werden erfolgreiche Manifestationen als spirituelle Wunder publik gemacht

Bestimmt hast du auch schon einmal von diesen “unerklärlichen Fällen” gehört: Starke Raucher, die 130 Jahre alt werden; Menschen, die sich im Bewusstseinszustand der Trance mehrfach von Giftschlangen beißen lassen, ohne daran zu sterben; oder Menschen, die das ungesündeste Zeug in sich hineinschaufeln, ohne auch nur im Ansatz daran zu erkranken.


Warum ist das so? Sie alle leben in einem Bewusstseinszustand, der verhindert, dass diese Dinge ihnen Schaden zufügen könnten. Das alles hat nichts mit Genetik oder Toleranzen zu tun. Der Bewusstseinszustand erzeugt spirituell (geistig) die Annahme, dass die genannten Dinge sie gesundheitlich nicht beeinflussen, und daraus entsteht die Manifestation, dass sie nicht daran erkranken.


Der Geist herrscht über die Materie!

Selbst die Ungleichverteilung von Geld ist in der Spiritualität leicht zu erklären. Die traurige Wahrheit lautet nämlich: Man könnte das gesamte Geld dieser Welt gleichmäßig an alle Menschen verteilen und die Verteilung würde nach kürzester Zeit nahezu genauso aussehen wie vor der Verteilung. Warum? Weil Reichtum und Armut von unserem Bewusstseinszustand abhängen. Es liegt an uns, ob das Geld bei uns bleiben möchte und sich sogar vermehrt oder ganz schnell wieder zu denjenigen Bewusstseinszuständen hinwandert, die das Geld lieben und wertschätzen.


Frage dich an dieser Stelle ganz ehrlich: Liebst du Geld oder verbindest du etwas Negatives damit?

Liebe, Geld und Gesundheit manifestieren!

Hier findest du die wichtigsten Manifestieren-Anleitungen, um dir Geld, Liebe und Gesundheit in dein Leben zu manifestieren!

liebe-manifestieren-anleitung-bestimmte-person-manifestieren-ex-manifestieren

Liebe manifestieren

manifestieren-anleitung-geld-manifestieren-reich-werden-logo

Geld manifestieren

gesundheit-manifestieren-die-anleitung-um-gesund-zu-werden

Gesundheit manifestieren

Zusammengefasst erklärt die Spiritualität das Manifestieren folgendermaßen: 

Unser Bewusstseinszustand ist die Summe aller Dinge, die wir glauben, vermeintlich wissen und als wahr empfinden. Folglich ist unser Bewusstseinszustand auch die Ursache aller Wirkungen, die wir in der Außenwelt erleben. Das heißt, durch unseren freien Willen und durch die Fähigkeit zu denken und zu fühlen, beherrschen und manifestieren wir unsere Umstände!

Gibt es aus Sicht der Spiritualität einen Grund für all das? Welche Erwartung hat Gott an uns?

Erwarten wäre wohl etwas übertrieben formuliert. Vielmehr handelt es sich um einen Wunsch, den wir in unserem tiefsten Innern an uns selbst haben: Gott will, dass wir LEBEN! Und zwar vollkommen, mit Herz und Verstand und der Göttlichkeit, die wir alle in uns tragen. Diese Welt, diese Realität wurde nur aus einem Grund von Gott und dadurch auch von uns selbst geformt und geschaffen: Es geht um die Entscheidungen und Erfahrungen, die wir erleben wollen!


Wer bin ich? Wer will ich sein? Was will ich erfahren? Wen will ich glücklich sehen? Welche Wünsche will ich mir erfüllen?


Durch das Leben erfahren wir, wer wir selbst sind und welches göttliche Potenzial in uns allen steckt. Sei, wer DU BIST! Das ist der größte Wunsch Gottes. Dein Wunsch.


Die Spiritualität lehrt uns: Es geht darum zu fühlen! Aus der Tiefe des Gefühls erzeugen wir Intensität, also Energie. Wir sollen das Leben und all unsere Herzenswünsche ausleben, sie fühlen und erleben. Echt und intensiv! Ob Wut, Trauer, Hass, Glück, Liebe oder Freude - die Hauptsache ist, das Leben zu fühlen und nicht im Alltagstrott abzustumpfen. Denn sonst geht es uns wie in diesem Bibelzitat:


Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.


Wir können kalt oder warm sein. Wir sollen es sogar! Wir haben die freie Wahl, können selbst entscheiden, welche Qualitäten Gottes wir erfahren möchten. Der Kontrast des Lebens, das Prinzip der Dualität, ist der Trick Gottes, um uns klarzumachen, was wir wirklich wollen - und dadurch kann sich Gott selbst erkennen. Das ist der Trick, um uns zu unserem wahren Selbst zu führen. Denn diese Welt wurde so geformt und geschaffen, dass für uns ALLES MÖGLICH IST!

Werde ein Meister der Manifestation und erfülle dir alle deine Wünsche!

Exklusive Beispiele und Techniken von Neville Goddard findest du hier:

amazon-richtig-manifestieren-7

Aus spiritueller Sicht existieren unsere Wünsche bereits im Hier und Jetzt!

Es steht alles für uns bereit. Wir müssen nur die vorhandenen Räume betreten. Doch wie geht das? Der Schlüssel zu diesen Räumen ist, sich in den gewünschten Zustand hineinzufühlen. Diese Räume sind spirituell nichts anderes als unsere Bewusstseinszustände. Wir erhalten nie das, was wir uns wünschen, sondern immer nur das, was wir gefühlt schon sind und haben – unseren Bewusstseinszustand. Der Schlüssel zum Wechseln der Räume (also unserer Bewusstseinszustände) liegt im Hineinfühlen in den gewünschten Zustand.


Im Haus Gottes gibt es viele Räume. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten? Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin. Und wohin ich gehe – den Weg dorthin kennt ihr bereits.

Indem du deine Wünsche schon fühlst, als wären sie erfüllt, ändert sich automatisch dein Gemütszustand. Deine Gedanken kommen automatisch aus der Wunscherfüllung und nicht mehr aus dem Mangel heraus. Du bist im Bewusstseinszustand der Wunscherfüllung, im Raum der Wunscherfüllung, den du mit dem Schlüssel des Hineinfühlens betreten hast.


Das Geheimnis ist zu fühlen!

Neville Goddard hat dies zur Meisterschaft getrieben und es folgendermaßen ausgedrückt:

„Wenn wir den Zustand von Perfektion annehmen, also dass alles perfekt und wundervoll für uns ist, dann wird alles um uns herum perfekt und wundervoll werden! Der Kranke wird gesund, der Arme wird reich, der Traurige wird glücklich!“

Der Neville Goddard Telegram-Kanal!

Du möchtest weitere Impulse von Neville Goddard in Deutsch? Dann werde ein Teil des offiziellen Neville Goddard Telegram-Kanals von richtig-manifestieren.de!

Neville-Goddard-Telegram-Kanal

Neville Goddard Telegram-Kanal!

Gott hat sich in uns Menschen geträumt, um vom Menschen wieder zu Gott zu erwachen. Wir selbst und alles, was existiert, ist Gott! Hinter jedem Gesicht, hinter jeder Tat, hinter jeder Schöpfung verbirgt sich Gott!


Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.


In der Spiritualität sind wir das Spiegelbild Gottes und all seiner Schöpfungen! Wir sind der Schöpfer und die Geschöpfe zugleich! Wir sind gleichzeitig Absender und Gesandte, Puppenspieler und Puppen in diesem ewigen Traum. In diesem ewigen Schauspiel! In der Welt des Vergänglichen. In der Welt der Träume! In Maya!


Alles, was wir wahrnehmen, entspringt unserer Schöpfung. Jeder Mensch, den wir antreffen, ist ein Kind unserer Schöpfung. Daher sollten wir unsere Außenwelt behandeln wie unsere eigenen Kinder: Mit Liebe. Wir sollten diejenigen Werte vorleben, die wir anderen mitgeben möchten! Denn du bist Gott und du hast dich selbst und alles, was du wahrnimmst, erschaffen!

Dankbarkeit ist der Schlüssel, um Manifestation spirituell zu meistern

Wenn du Intensität, also Energie schaffen willst, um diesen Traum bewusst zu steuern, dann ist der einfachste Weg dahin in die Dankbarkeit zu gehen. Zeige Dankbarkeit, am besten für jede Kleinigkeit und Großartigkeit, die dir das Leben bietet. Das war auch der Grund, weshalb Morgenthau, Carnegie, JP Morgan, Rockefeller und viele weitere berühmte Persönlichkeiten von ihrer Umgebung als sehr freundlich wahrgenommen wurden: Sie bedankten sich für alles und bei jedem. Und damit meine ich kein oberflächliches oder halbherziges “Danke”. Sie fühlten echte Dankbarkeit in den Momenten, in denen sie diese zum Ausdruck brachten.

Du willst mehr über die Macht des Fühlens erfahren? 

Dann empfehle ich dir dieses Buch von Neville Goddard:

amazon-richtig-manifestieren-7

Du kannst dich selbst, also Gott, nicht belügen. Du fühlst sofort, ob deine Dankbarkeit aufrichtig oder halbherzig ist. Vergiss nicht: Das Geheimnis ist zu fühlen! Probiere es einfach aus. Sei dankbar für alles, was dir das Leben bietet, und lass dich überraschen, was sich daraus entwickelt. Dankbarkeit ist - neben der Liebe - das wichtigste Gefühl, das uns die Spiritualität lehrt. Sogar wissenschaftliche Studien zeigen, dass dankbare Menschen generell mehr Lebensfreude verspüren. Sie sind gesünder, stressresistenter, leistungsfähiger, zufriedener und optimistischer.


Das sind großartige Nebeneffekte. Doch die wahre, tiefgreifende Auswirkung der Dankbarkeit entsteht durch das intensive positive Gefühl, welches unsere Innenwelt neu formt und sich dadurch in unserer Außenwelt positiv spiegelt.


Gottes Geschenk an uns und sich selbst ist es, das Leben führen zu können, das wir uns wünschen. Und dabei spielt es keine Rolle, was du dir wünschst oder wie das Leben aussehen soll, das du dir wünschst. Natürlich möchte ich hier nicht zu ethischen Brüchen motivieren, aber im Grunde weiß Gott bereits über alles Bescheid, was wir tun und was wir nicht tun. Spirituell ist Gott alles, was ist. Jeden Menschen, den du antriffst, jede Situation, die du erlebst, jede Manifestation im Außen. Alles ist Gott und somit auch du selbst!


Durch dieses tiefe Verständnis und Wissen kannst du ein vollkommenes, erfülltes und freies Leben führen.

Spiritualitaet-spirituell-Jeder-Mensch-und-alles-was-existiert-ist-goettlich

Jeder Mensch und alles, was existiert, ist göttlich!

Zusammenfassung: Das sagt die Spiritualität über das Manifestieren und das Bewusstsein!


  • Wir sind alle ein Wesen, ein Körper, ein Geist und eine Seele. Das bedeutet auch: Wenn wir uns gegen jemanden richten, richten wir uns gegen uns selbst. Wir sind alle miteinander verbunden. Wir sind spirituell gesehen alle ein Wesen! Dass wir die Außenwelt überhaupt als getrennt von uns wahrnehmen können, begründet sich im 4. hermetischen Prinzip, dem Prinzip der Dualität.
  • Da wir der Traum, also die Vorstellungskraft Gottes sind, ist auch diese Realität im Wachzustand nur so real, wie wir sie als real annehmen. Mit anderen Worten: Die Umstände gelten nur, wenn wir ihnen Geltung zusprechen!
  • Durch das 2. hermetische Prinzip wissen wir, dass alles seine Entsprechungen hat. Alles, was für uns existiert, ist Gottes ausgedrücktes Selbst, also Gottes Innenwelt.
  • Das Prinzip lehrt uns auch, dass wir zuerst uns selbst verändern müssen, um die Welt zu verändern. Alles andere kommt dem Versuch gleich, einen Spiegel zu zerstören, in der Hoffnung, dass es das Spiegelbild verändert! Und das ist unmöglich!
  • Wir können zu jeder Zeit das allumfassende, unkonditionierte Bewusstsein Gottes nutzen, um unser eigenes Bewusstsein neu zu konditionieren. Wie? Durch unsere Annahme, unsere Gedanken und unsere Gefühle. Dadurch setzen wir die Ursache, welche wir in der Außenwelt als Wirkung erfahren möchten!
  • Alle Zustände, alle Manifestationen, alle Realitäten existieren bereits im Hier und Jetzt. Raum und Zeit sind nur Illusion. Unser Raum ist der Verstand, das Bewusstsein Gottes. Eine Sekunde hat für Gott dieselbe Bedeutung wie eine Million Jahre. Der Schlüssel zum Manifestieren liegt in unserer Annahme, unserem Selbstbild, unserem Bewusstseinszustand und dem daraus resultierenden Lebensgefühl!
  • Die ganze Welt und alles, was in ihr existiert, ist das Bewusstsein Gottes. Jeder einzelne von uns ist göttlich! Gott erschafft Gott, erschafft Gott, erschafft Gott, erschafft Gott... aus Gott!
  • Das Bewusstsein Gottes und die Schöpfung sind von Anbeginn des Seins vollkommen und komplementär. Das ist der Grund, warum wir den Zustand aller möglichen Realitäten annehmen können. Sie existieren parallel zu uns im Hier und Jetzt.
  • Die Umstände, die wir wahrnehmen, dienen nur einem Grund: Sie sind dafür zuständig, dass wir erfahren können, wer wir wirklich sind und was wir uns stattdessen wünschen.

Das Grundgerüst steht:
Jetzt wird richtig manifestieren gelernt!

Du weißt nun, wie Manifestation spirituell erklärbar ist und was “Gott” in der Spiritualität bedeutet. Vielleicht hast du auch das Kapitel Quantenphysik & Bewusstsein gelesen und verstehst jetzt viel besser, wie du mit Frequenzen, Schwingungen und Energien deine gewünschte Realität erzeugen kannst.


An diesem Punkt will ich die Theorie beenden und dich einladen, Manifestation praktisch anzuwenden. Ab jetzt wird richtig manifestieren gelernt!

Richtig manifestieren lernen nach Neville Goddard:

spiritualität-spirituell-manifestieren-buch-Du-bist-der-Weg-book-cover-7

Hol dir jetzt das Buch zur Webseite mit allen Infos, Techniken und Beispielen über das Manifestatieren!

amazon-richtig-manifestieren-7

Direkt auf Amazon bestellen

Mein Tipp: Fang mit den Erfahrungsberichten von Elmer O. Locker Jr zum Manifestieren lernen an, um dir deine Wünsche zu erfüllen. So gut wie alle Manifestationstechniken von Neville Goddard beruhen auf der wundervollen menschlichen Vorstellungskraft - sie dient als Basis zum Manifestieren mit dem Gesetz der Annahme. Bei den Erfahrungsberichten von Elmer O. Locker Jr wird auch verständlich, wie wir unsere Vorstellungskraft zum Manifestieren nutzen können und was es mit dem imaginativen Akt auf sich hat.


Falls die eine oder andere Frage offengeblieben ist, dann findest du die FAQ zum Thema richtig Manifestieren unten auf der Startseite. Dort gehe ich auf generelle Informationen zum Gesetz der Annahme nach Neville Goddard ein mit entsprechenden Verlinkungen.


Und nun wünsche ich dir viel Freude beim Erfüllen all deiner Träume!

Du findest auch, dass sich jeder Mensch seine Wünsche erfüllen darf?

Dann hilf mit, diese Informationen und Manifestationstechniken in die Welt zu tragen.

Lass uns gemeinsam unsere Welt zu einem schöneren Ort erblühen, in dem wir uns gegenseitig daran erinnern wer wir wirklich sind und welche Kraft uns geschenkt wurde. Wir alle können uns das Leben erschaffen, welches wir uns wünschen.

Jetzt mithelfen und teilen:

Du bist auf der Suche nach mehr Infos zu Neville Goddard und dem Gesetz der Annahme? Dann abonniere unsere Social-Media-Kanäle!

Copyright © 2023 richtig-manifestieren.de

error: